Montag, 16. November 2015

Der Kater





Niedlich, nicht wahr?

Von wegen. Gestern bin ich ihm auf die Schliche gekommen. Er führt ein Doppelleben.
Tagsüber markiert er den braven Kater, aber wenn es dunkel wird...
Ich hatte immer schon den Verdacht, dass er übermäßig am Laptop interessiert ist. Naja, so eine Maus ist schon verlockend. Aber ich war nicht beunruhigt, denn so ein Stubentiger kann ja weder lesen noch schreiben, also sah ich keine Gefahr.
Bis gestern abend. Um sein Lese- und Schreibproblem zu umgehen, hat er die Sprachausgabe aktiviert. Einfach so. Er hat sich auf die Tastatur gesetzt und sozusagen mit dem Hintern Befehle gegeben.
Ich hatte eine halbe Stunde zu tun, um seine Einstellungen rückgängig zu machen, am Ende half nur noch neustarten.

Merke: Klapp das Laptop zu, wenn Du den Raum verläßt!


Liebe Grüße

die Küstertrine

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen