Sonntag, 15. Mai 2016

Mai und so weiter

 Zwischen Ostern und Pfingsten stapeln sich die Ereignisse und Veranstaltungen. Dazu ruft der Garten, alles sprießt und wächst, auch das Unkraut, die Kinder haben hier eine Fahrt und da eine Veranstaltung, kein Wunder, dass ich hier nicht zum Schreiben komme. Es blüht allerorten, wenn die Ernte so wird wie die Blüte, gibt es in diesem Jahr viel Marmelade.


Apfelblüte
Johannisbeeren
 Die Wiese wächst mit Giersch zu. Da ich mit dem gemeindeeigenen Rasenmäher da nicht durchkomme und die Anschaffung anderer Motorgeräte für das kleine Stück nicht lohnt, hat mein großer Bruder mir Papas alte Sense wieder instandgesetzt. Ich brauchte nur noch einen neuen Sensenbaum anbringen und schon ging es los:

Ich bin noch ein wenig aus der Übung, aber die nächste Mahd wird ordentlicher aussehen. Der große Hügel ist ein Stachelbeerstrauch.
Meine neue Sense.


 Blumen blühen im Garten natürlich auch schon, hier eine winzige Auswahl:


Der große Fliederbusch steht voller Blüten. Trotzdem muss er stark eingekürzt werden, denn er beginnt an der Basis zu brechen. Also nächstes Jahr weniger Blüten, dafür aber danach noch viele Jahre.
 


Die Erdbeeren blühen!
 

  Und der Kürbis auch!


Der Weg ist ein gutes Stück weiter gewachsen und die vom Unkraut befreiten und neu bepflanzten Flächen auch. So langsam ergibt sich eine Struktur im Garten. Es macht jetzt auch schon Spaß, einfach nur dort zu sitzen und zu genießen. 
Der Regen heute und gestern war dringend nötig und ich komme mal zu anderen Dingen, die schon länger warten. Heute bekommt die Große ihr Kostüm für die Nordcon im Juni. Steampunk ist angesagt. Es bleibt spannend.

Liebe Grüße

die Küstertrine

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen